Welche Vorsorgeuntersuchungen für wen?

Sie wollen sich einen schnellen Überblick verschaffen? Dann starten Sie einfach die Vorsorge-Uhr und geben Ihr Lebensalter ein und ob Sie männlich oder weiblich sind. Schon zeigt die Vorsorge-Uhr an, welche Untersuchungen Experten heute zur Vorsorge empfehlen und in welchen zeitlichen Abständen diese Früherkennungsuntersuchungen genutzt werden können.

Die Vorsorge-Uhr beginnt mit den Untersuchungen für die Schulanfänger, also im Alter von 5 bis 6 Jahren und deckt danach alle Angebote bis ins Seniorenalter ab. Informationen zu Vorsorgeuntersuchungen im Säuglings- und Kleinkindalter (U1 bis zur U8) können Sie über die Gesundheits-App Vorsorge+Uhr abrufen.

Welche weiteren Maßnahmen zur Früherkennung und Gesundheitsvorsorge darüber hinaus sinnvoll sein können, besprechen Sie am besten mit Ihrem Arzt.

Hinweis: Die Vorsorge-Uhr ist kein Ersatz für die ärztliche Beratung, sie ist frei und unabhängig von Werbung und Sponsoring und wird durch die Initiative Präventionspartner ausschließlich privat finanziert.

Weitere Informationen zu Impfungen und Vorsorgeuntersuchungen finden Sie auf der Aktionswebsite www.zeit-fuer-jupiduu.de oder Sie nutzen die Vorsorge+Uhr als App, die kostenlos für Sie zum Download zur Verfügung steht.

Autor: Dr. Ursula Kramer   |   erstellt am 26.11.2010   |   letzte Änderung am 15.05.2013